Weitere Fördermöglichkeiten

Entdecken Sie hier weitere Fördermöglichkeiten neben der Städtebauförderung aus den Bereichen Klimaschutz oder Biodiversität…

Klimaanpassung

Das Bundesumweltministerum bietet über das Zentrum für KlimaAnpassung eine umfangreiche Förderberatung an.
Kommunen und soziale Einrichtungen können für Entwicklung und Umsetzung von Klimaanpassungsmaßnahmen von Bund, Ländern und EU Fördermittel beantragen.

Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel

Über sein Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung reicht das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) Förderungen für Kommunen aus, damit diese Ihre Grün- und Freianlagen klimafit machen können. Anmeldschluss für das laufende Programm ist der 15. September 2023!

Biodiversität

Die Nationale Strategie Biologische Vielfalt zielt mit dem Schwerpunkt „Stadtnatur“ auf die Erhöhung des Anteils an naturnahen, arten- und strukturreichen Grün- und Freiflächen im Siedlungsbereich. Weiter Infos zu Fördermaßnahmen auf der Programmseite des Bundesamtes für Naturschutz.

Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels

Projekte, die Synergien zwischen natürlichem Klimaschutz, Klimaanpassung und dem Erhalt sowie der Stärkung der Biodiversität nutzen wollen, können bis zum 31. Januar 2024 Förderanträge stellen. Weitere Infos finden Sie beim ANK-DAS-Förderaufruf.

Programme der EU

Die Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH berät im Auftrag der Bundesregierung zu europäischen Fördermöglichkeiten.
Dazu zählen Programme wie LIFE („L’Instrument Financier pour l’Environnement“). Dieses umfasst Förderinstrumente der EU in den Bereichen Umwelt-, Klima- und Naturschutz sowie Energiewende.

Förderdatenbank des Bundes

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz bietet eine aktuelle Suchmaschine mit allen Förderprogrammen des Bundes, der Länder und der Europäischen Union – passgenau für Ihr Vorhaben.